Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Stattegg

Die Minnelieder des Rudolf von Stadeck – Auf der Suche nach der Liebe

Ao. Univ.-Prof. Dr. Wernfried HOFMEISTER

Mag. Dr. Sigrid RACHOINIG

 

Schauplatzkonzept

Errichtung am 01. Oktober 2012

Eröffnungsfeier am 06. Oktober 2012

Textblatt zu Rudolfs Minneliedern mit Übersetzung: € 0,50 (+ Porto)

Bestellung über den Verein: literaturpfade(at)uni-graz.at

 

Pfadinformation

Vom Gemeindeamt aus quert der Pfad die Stattegger Straße und führt über Am Ursprung und Jakobsweg zum alten Kalkwerk (I) und wieder zurück bis zur rechten Abzweigung Wiesengrund. Vorbei am Sportplatz (II) und den Parkplätzen (III) geht es rechts entlang des Radweges bis zum großen Parkplatz (IV). Hier überquert man die Stattegger Straße nochmals und gelangt hinter der Volksschule auf den kleinen Burghügel (V).

Eröffnung: 6. Oktober 2012

Pfadlänge: 1,5 km

rollstuhltauglich mit Begleitung

(Aufgang Burghügel steil)

 

Der Stattegger Literaturpfad bringt uns die drei Minnelieder Rudolfs II. von Stadeck (urkundlich bezeugt 1230-1262) näher, die hier auf der Burg seiner Adelsfamilie entstanden sein dürften. Sie berichten von Liebeshoffnungen, Sehnsüchten, aber auch Enttäuschungen. Darin spiegelt sich zugleich ein Stück unserer wechselvollen Landesgeschichte wider, denn sowohl für den Minnedienst an einer Dame als auch für den Dienst beim Herrscher erwartete man sich Lohn für treue Gefolgschaft. Zur steirischen 'Minnesang- Szene' gehörten u. a. noch Ulrich von Liechtenstein, Herrand von Wildon und der Sunecker.

 

Doch auch ohne landespolitischen Hintergrund hatten und haben Rudolfs Lieder als überaus facettenreiche Sprachkunstwerke viel zu bieten und wurden daher im Codex Manesse festgehalten. Farbenprächtige Bilder aus dieser berühmtesten Liederhandschrift des Mittelalters begleiten uns auf den einzelnen Textstationen und wollen die großen Gesten, tiefen Gedanken und das Wechselbad der Gefühle in Rudolfs Lyrik veranschaulichen. So kann man aufs Neue an diesem reizvollen Gesellschaftsspiel namens 'Minnedienst' teilnehmen, welches einst ganz Europa faszinierte und seitdem unsere Phantasie beflügelt.

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.